Mobile Telekommunikation verbindet Menschen

Kein Anschluss unter dieser Nummer, diese Telefonansage aus fast schon nostalgischen Tagen hört man heute im Zeitalter der digitalen und mobilen Kommunikationswege nur noch selten. Dass Menschen heute erreichbar sind ist quasi eine Grundvorrausetzung geworden für die Teilnahme am gesellschaftlichen Leben.

Egal ob im privaten Zwischenmenschlichen Bereich sowie im Berufsleben und der Karriere. Wer kein Mobiltelefon besitzt lebt augenscheinlich abgenabelt vom Weltgeschehen. Damit sich Anbieter in Sachen Mobilfunk heute am Markt dauerhaft und langfristig etablieren ist ein ausgezeichnetes Marketing sowie eine nachhaltige Strategie nötig. Die Big Player im deutschen Mobilfunkgeschäft sind bekannt: Vodafone, T-Mobile, EPlus sowie O2.


Anhand was für Fakten sollten wir seinen Provider für das Erst- oder Zweithandy auswählen?
Das wichtigste Kriterium ist für mich persönlich die Netzabdeckung und selbstverständlich die Preisgestaltung für die Vertrags- sowie Pre-Paytarife.


Neue Anbieter locken mit Spezialpreisen

In Deutschland leben statistisch gesehen seit der letzten Volkszählung letzten Jahres mehr als 81 Millionen Menschen. Viele davon sind aus den unterschiedlichsten Ländern eingewandert und haben somit nachhaltig den Arbeitsmarkt bedient. Klar, dass Unternehmen in der Mobilfunkbranche den Trend erkannt haben und für spezielle Zielgruppen wie beispielsweise türkische Handy Besitzer/innen passende Angebote entwerfen und auf dem Mobilfunk Markt etablieren.  EPlus hat ein Tochterunternehmen gegründet mit den Namen „Ay Yildiz“. Beim recherchieren zu diesem Handy Beitrag bin ich über die Google Suche über folgende Karikatur gestolpert, welche die Entwicklung der Kommunikation aus der Vergangenheit in die heutige Gegenwart im szenig-trendigen Comic Stil darstellt:

Entwicklung der Telekommunikation eine Infografik

Entwicklung der Telekommunikation eine Infografik

 

  • Fazit: von Brieftauben Post über die Nachrichtenübermittlung per Pferdekutschen haben die Menschen bei der Übermittlung von Kommunikation visuelle Signale wie Fackeln und Feuer eingesetzt. Im Jahr 1840 wird mit dem ersten Morsegerät quasi der Startschuss zur analogen Datenübertragung gesetzt. Heute im digitalen IP Telefonie Zeitalter zählt neben einer sehr guten Netzabdeckung für Handygespräche vor allem die Qualität der Datenübertragung (Geschwindigkeiten im Up- und Download von Datenströmen).

Telefonieren vs. Surfen auf mobile Devices

Auch Unternehmen wie Ay Yildiz haben diese Entwicklung erkannt und bieten interessierten Nutzer/innen preisgünstige und schnelle Datenübertragungstarife zum surfen, mailen und chatten unterwegs an. Mit dem Mutterkonzern EPlus als souveräner Partner ist eine flächendeckende Verfügbarkeit in Deutschland (fast) überall gegeben. Logisch, denn schon die jüngsten Handynutzer/innen wissen heute, dass ein Android Multimedia Phone ohne Datenanbindung quasi unbrauchbar ist. Zuhause gibt es das Wireless LAN (WLAN) zum surfen und unterwegs beispielsweise die Tarife und Angebote von www.AyYildiz.de !

Ostergrüße vom Handy aus

Nun ist es ja nichts neues Grüße per Handy zu verschicken, selbst Bildmessages sind seit der MMS ein alter Hut und mit der heutigen Smartphone Generation mehr State of the Art als etwas besonderes.

Mit der in die Seite integrierten Facebook App hat hd-gbpics.de aber doch etwas neues geschaffen. Fast jeder kennt die netten Grußkarten die zu Feiertagen im E-Mailpostfach landen, oder auf mittlerweile fast ausgedienten Communitys wie Jappy und Kwick in die Gästebücher gepostet werden. Die Communitys haben vielleicht gegenüber Facebook an Attraktivität verloren, die Grußbilder hingegen sind immer noch gerne gesehen. Leider bietet Facebook nicht die Möglichkeit diese genauso einfach wie bei Jappy, Kwick oder anderen Portalen einzubinden, schon gar nicht mit dem Handy. Auf hd-gbpics.de kann man die Gästebuchbilder mit einem Klick auf den Button „Bild auf Facebook verwenden!“ relativ einfach verschicken. Nach dem man auf den Button geklickt hat wird man direkt zur Facebook App geleitet, dort wählt nur noch aus wer das Bild bekommen soll und klickt auf senden. Und der Clou an der Sache: das funktioniert sogar mit dem Smartphone!

Frohe Ostern

So einfach und individuell konnte noch nie mit dem Handy Frohe Ostern gewünscht werden.

Kostenlose Software – so gut wie Ihr Ruf

Kostenlose Software erfreut sich größter Beliebtheit – das bestätigen die Hersteller anhand der hohen Downloadzahlen, welche die Softwares verbuchen sowie die positiven Bewertungen der einzelnen Programme. Free- oder Shareware herunterladen steht bei den Anwendern im Trend, denn die meisten Funktionen der Programme reichen dem Benutzer völlig aus oder sind oft sogar auch besser, als diverse kostenpflichtige Software.

Für jede Anwendung das richtige Programm

Durch die Verwendung von kostenloser Software lässt sich sehr viel Geld sparen, denn fast zu jeder kommerziellen Software gibt es eine kostenlose Alternative.

Das Spektrum bietet dem Anwender hier eine ganze Reihe von Programmen, beispielsweise sind kostenlose Anti Viren Programme, Office Anwendungen, Multimedia Lösungen, alternative Internetbrowser sowie Bild- und Videobearbeitungs Tools erhältlich. Auch für die Nutzer von Smartphones werden in den jeweiligen App Stores zahlreiche nützliche Alltagshelfer kostenlos angeboten.

Desweiteren lässt sich mit kostenlosen Programmen auch Geld verdienen. SEO Tools (Search Engine Optimization) sind Programme, welche für die Suchmaschinenoptimierung eingesetzt werden. Dadurch wird die eigene Webpräsenz im Suchmaschinenranking auf höheren Plätzen angezeigt, wodurch beispielsweise bei Internetshops höhere Werbe- oder Verkaufserlöse erzielt werden können.

Kostenlose Software kann grob in drei Bereiche eingeteilt werden

Freeware : Diese Software kann für private Zwecke kostenlos verwendet werden und bietet ein vollständiges Programm mit allen Funktion.

Shareware : Sharewares sind Software zum kostenlosen Download, welche beispielsweise über einen gewissen Zeitraum im vollen Umfang funktionieren oder im Gegensatz zu ihrer käuflich erwerblichen Vollversionen einen eingeschränkten Funktionsumfang bieten.

Open Source Software : Diese Software darf von jedem Programmierer beliebig erweitert oder modifiziert werden. Die Programme dürfen kopiert und weitergegeben werden.

Die Open Source Software bietet den größten Vorteil für den Anwender, da Fehlerquellen von einer Vielzahl von Programmierern beseitigt und die Programme stetig verbessert und erweitert werden. Dadurch ist die Software immer auf dem neuesten Stand und bewältigt auch neueste Anforderungen.

Fazit

Das Gerücht, dass kostenlose Software schlechter als kommerzielle ist, trifft oft nicht zu. Viele Anwendungen sind oft sogar besser, da wie bei der Open Source Software viele freie Programmierer an einem Strang ziehen können, um das Programm stetig zu erweitern. Selbstverständlich sind auch nicht für alle Anwendungen kostenlose Tools erhältlich, aber für den Privatgebrauch sind viele ausreichend oder gar unverzichtbar. Auf Internetseiten von Computermagazinen können Sie beispielsweise Free- oder Shareware herunterladen und haben dabei stets Userbewertungen sowie die jeweiligen Funktionen im Überblick.

Smartphone liegen voll im Trend

Das Iphone ist eines der beliebtesten Smartphones auf der ganzen Welt. Durch die Vielfalt an Funktionen nehmen die Kunden gerne den hohen Preis in Kauf. Dieser ist das Resultat vieler Funktionen und vor allem der Arbeit.

Ein Smartphone wie das Iphone ist das neue Handy der Zukunft und wird so manch altes Handy in Grund und Boden stampfen. Die technischen Möglichkeiten sind nahezu unbegrenzt, sodass ein Iphone als Alltagsbegleiter herhalten kann. Grundsätzlich sind bereits von Beginn an die Vorteile eines Smartphone zu erkennen, wenn man sich die neusten technischen Daten einfach Mal genauer ansieht. Die Grafik auf dem Touchscreen ist nahezu perfekt und gleicht teilweise einem Hochleistungscomputer. Ebenso wie der Sound dieser ist nahezu ohne Fehler wieder zu geben, sodass auch die MP3 Liebhaber mit dem Smartphone den richtigen Ansprechpartner gefunden haben.

Vor allem viele Jugendlich nutzen das Iphone wegen der Apps. Apps sind kleine Applikationen, die verschiedene Möglichkeiten hervorrufen. Dies kann z.B. der Kauf eines Fahrtentickets über das Iphone sein oder aber eine Pizzabestellung. Es gibt zig verschiedene Apps für das Smartphone und es werden täglich mehr. Die sogenannten Apps können nur über Smartphones oder sehr neue Handy abgespielt werden! Es müssen somit technische Voraussetzungen gegeben sein, die ein altes Handy aus den 90ern nicht annähernd erfüllen könnte.

Ein Smartphone ist das Telefon der Zukunft und sollte auch so behandelt werden. Mit dem Smartphone kann man etliche Dinge neben dem Telefonnieren und SMS schreiben tun, die normalerweise mit einem Handy nichts mehr zu tun haben. Der Preis entschuldigt sich auf jeden Fall durch die technischen Möglichkeiten und Funktionen, die z.B. ein Iphone den Endverbrauchern anbietet.